Presskit

Pressetext (Dt.)

Robin und Johannes aus Berlin sind neugierige Jungs. Sie wollen die Welt sehen. Das ging so weit, dass sie für ihr Musikstudium in die USA gingen. Aus diesen prägenden Jahren gibt es ein Vermächtnis. Die Musik ist auf Englisch und erinnert an amerikanische Songwriter, wie Jack Johnson oder John Mayer und ist durchtränkt von alter und neuer Folk-Music von Künstlern, wie Bob Dylan oder Father John Misty.

Die Texte sind direkt, drehen sich aber nicht immer um die Künstler selbst. Oft geht es - fast voyeuristisch - um fremde Beziehungen. In der ersten Single „Alice“ schaut man aus der Ferne zu, wie eine Straßenmusikerin berühmt wird. In dem Song „Time“ hat man das Gefühl, Nature in the City gucke einem selber im Alltag über die Schulter. Aber sie richten nicht, sondern begleiten nur. Und machen Mut.

Presse

„Sich zurücklehnen, genießen und dabei herrlich entspannen! .... Nature in the City... Ihre Musik besticht vor allem durch Sellins hohe Stimme, die irgendwie an eine Mischung aus dem jungen Art Garfunkel und James Blunt erinnert. Auf dem Erstlingswerk finden sich neun Songs aus der Feder beider Musiker ... Langsame Balladen wechseln sich mit schnellen Stücken ab, echte Musik von Hand gemacht und ohne elektronischen Firlefanz. Je öfter man sie hört, desto besser gefällt sie!“

Francois Besch, Kulturredakteur, „Mein Album der Woche“, Tageblatt, Kulturspiegel vom 28.05.2015

Hochauflösende Pressefotos

Pressefotos Copyright by Frau Siemers Fotografiert

Pressefoto 1 (Hochformat)

Pressefoto 2 (Querformat)

Plakat mit Platz für individuelle Details

Album Artwork und Logo

Nature in the City - Alice (Single)

Copyright by Isabella Thermes

Single-Cover

 

Nature in the City - Nature in the City

Copyright by Nicolas Bärnreuther

Albumcover

Logo

Technical Rider

Tech Rider mit Backline

Tech Rider ohne Backline